mehr im archiv: kd-lounge.de

thema

generative gestaltung unterscheidet sich grundlegenden von der klassischen herangehensweise. im generativen entwurfsprozess wird eine visuelle idee nicht von hand umgesetzt, sondern in ein regelwerk übersetzt und programmiert. daraus ergeben sich für den gestalter ganz neue und ungeahnte möglichkeiten. in ihrem vortrag diskutieren die referenten den prozess und die möglichkeiten generativer gestaltung und geben einen einblick in das gleichnamige buch, das zu diesem thema im hermann schmidt verlag erschienen ist.


referenten

hartmut bohnacker studierte kommunikationsgestaltung an der hfg schwäbisch gmünd. seit dem studiumsabschluss 2002 arbeitet er als freier gestalter in stuttgart mit den schwerpunkten konzeption, gestaltung, interface- und interaktionsentwicklung.

benedikt groß studierte ebenfalls kommunikationsgestaltung an der hfg schwäbisch gmünd. sein diplom machte er 2007 zusammen mit julia laub über generative systeme. seit ende 2009 ist er mitarbeiter bei intuity media lab in stuttgart.

das buch „generative gestaltung“ wurde 2009 im verlag hermann schmidt mainz veröffentlicht. die autoren sind: hartmut bohnacker, benedikt groß, julia laub und claudius lazzeroni.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…