short video from the ORF Documentary about Ars Electronica 1993 showing Peter Weibels project "Weltwürfel".

more info at aec.at

---

World Cube / Weltwürfel
Peter Weibel

32 sensors on the floor, like a keyboard you can walk on, give you access to four world-modes, built of variables, baby-universes, which are controlled by the observer: the world of language, of architecture (space), of objects and artificial creatures, made of gas. Gas is a neologism for chaos; it serves as a model for a hypothetical being, that shows life-like behavior.

Durch 32 Sensoren am Boden, vergleichbar einer begehbaren Tastatur, findet man Zugang zu vier Modell-Welten aus Variablen, Baby-Universen, die der Beobachter steuern kann: die Welt der Buchstaben (Sprache), des Raumes (Architektur), der Gegenstände (Mobiliar) und der künstlichen Kreaturen aus Gas. Gas ist ein Kunstwort, das Chaos bedeutet–, es dient als Modell für ein hypothetisches Wesen, das sich selbst organisiert und ein eingenständiges lebensähnliches Verhalten aufweist.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…