Beat! Beat! Beat! kommen aus Viersen und heißen Joshua Gottmanns (20, Gesang und Gitarre), Marius Lauber (19, Schlagzeug), Tim Gerke (20, Bass) und Moritz Leppers (19, Gitarre und Synthesizer).
Ihr Debüt „Lightmares“, produziert von Dennis Scheider, erscheint am 22.10.2010 bei Richard Mohlmann Records.

Alter und Herkunft aber hört man ihrem dieser Tage in Dunkelheit und Licht erstrahlenden Debüt „Lightmares“ nicht an. Dafür wissen Joshua Gottmanns, Marius Lauber, Tim Gerke und Moritz Leppers hörbar viel zu gut, was sie da tun. Und weil das Schicksal der Geburt in Raum und Zeit allein noch nie ein Gradmesser für gute Songs war, soll all das von nun an für Beat! Beat! Beat! keine Rolle mehr spielen. Es gibt schließlich wichtigere Dinge, über die es sich zu Singen lohnt. Das Weltall zum Beispiel.

Als sich Joshua, Tim, Marius und Moritz 2006 als 16-Jährige kennenlernten und ihre Instrumente durchprobierten, waren sie noch allesamt beeindruckt von Math Rock und vom New New Wave aus England, von den Klaxons, von engen Neon-Klamotten. Plakativ sollte der Bandname sein und zur damals noch elektronischeren, minimalen Musik passen. Die ist mittlerweile - wie schon die erste Single „We Are Waves“ euphorisch ankündigt - verzerrten Gitarren und einem präzise erzeugten und großflächigen Sound gewichen, der wohltuend mehr nach den Neunzigern als nach zwanghaft Zeitgenössischem klingt. „Als ich mit einiger Verspätung The Strokes entdeckte, wurden wir alle riesige Fans“, erinnert sich Joshua weiter. Da war er 13. Mittlerweile haben Tim, Marius und Moritz auch ihr Abi in der Tasche. Joshuas Abschluss folgt, und somit befinden sie sich gerade „schön in der Schwebe“ und bereit zum durchstarten, wie Joshua es beschreibt.

„Germany’s Answer To Foals“ (NME.com)

„Indiepop klang schon lange nicht mehr so gut angezogen“ (de-bug.de)

„Smarte Songs zwischen Phoenix und Whitest Boy Alive“ (Intro)

On Tour:
25.09. Hamburg – Reeperbahnfestival
01.10. Berlin – Magnet Club (NME-Party)
02.10. Riesa – StadtLandFluss
09.10. Köln – Studio 672
12.10. Oberhausen – Druckluft
13.10. Osnabrück – Glanz&Gloria
14.10. Bremen – Tower
15.10. Potsdam – Waschhaus
16.10. Halle – Objekt 5
17.10. Chemnitz – AJZ Talschock
18.10. Jena – Rosenkeller
20.10. Erlangen – E-Werk
21.10. A-Wien – Flex (w/The Cinematics)
22.10. München – Atomic Cafe (w/The Cinematics)
23.10. CH-Aarau – Kiff
24.10. Gießen – MUK

BEAT! BEAT! BEAT!
Debüt: „Lightmares“
VÖ-Datum: 22.10.2010
Label: Richard Mohlmann Records/Universal
myspace.com/beatbeatbeatband

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…