© Katrin Cremer, Berlin 2010 · 3-Kanal Video-Installation · 3-Kanal Ton · 6:28 Min. (loop)
Die Arbeit »... and they lived happily ever after« thematisiert bestimmte Episoden der seit über 20 Jahren ausgestrahlten US-amerikanischen Soap Opera »The Bold and The Beautiful« (dt. »Reich und Schön«). Die redundanten Muster einer Fernsehserie werden hier noch einmal potenziert. Durch die immer wiederkehrende Prozedur einer Hochzeitszeremonie und der sich darin wiederholenden Rituale, wird dieses große gesellschaftliche Ereignis und im ursprünglichen Sinne einmaliges Erlebnis im Leben eines Menschen regelrecht parodiert, da in dieser Serie immer wieder die gleichen Charaktere, in unterschiedlichen Paarungen, »vor Gott« den »heiligen Bund der Ehe« eingehen. Durch die Sammlung und Aneinanderreihung der vorgetragenen »Treueschwüre« derselben Personen, verkommen diese zur Absurdität und zu unbedeutenden Phrasen. Auch diese Serie orientiert sich wie viele andere am »Hollywoodphänomen«. Der Traum von der großen immerwährenden Liebe und dem Klischee des damit garantierten Glücks scheint omnipräsent. Das Spiel mit den romantischen Vorstellungen zur kommerziellen Ausbeutung der Zuschauer wird in dieser Arbeit deutlich.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…