.

Media Production Berlin

cutpro.de
internautas.de

.

Zentrum für Harmonische Webegung

zfhb.de

Die Samurai waren die Kriegerkaste im mittelalterlichen Japan. Damals entstanden die alten Künste wie Kendo oder Dayto-Ryu. Anfang des 20. Jahrunderts erlebte ihr Ritterkodex Bushido einen neuen Höhepunkt: Kampfsportarten wie Jiu-Jitsu und Karate entstanden. Später kam das Judo hinzu.

Mitte der dreißiger Jahre entwickelte der Offizier Morihei Ueshiba das Aikido, die jüngste der fernöstlichen Kampfkünste. Ueshiba hatte in der Mandschurei und in China an den japanischen Eroberungen teilgenommen und dabei erkannt, dass der auf Krieg und Zerstörung ausgerichtete Weg in die Irre führt. Sein Aikido stellt die eigene Entwicklung in den Vordergrund - mental und körperlich.

Aikido nutzt die Energie eines Angreifers, um ihn in die Schranken zu weisen. Feindseligkeit oder Aggressionen werden dadurch neutralisiert. Erweitert durch Techniken aus dem Qi-Gong, Shiatsu, den Schwertkünsten der Samurai und Meditationen des Zazen bietet das Berliner Zentrum für Harmonische Bewegung eine einzigartige Kombination an:
das Ki-Konzept Aikido hat ein Ziel: starke und ausgeglichene Persönlichkeiten. Weil nicht der Kampf im Mittelpunkt steht, sondern das Miteinander, üben beide Geschlechter zusammen. Auch Wettkämpfe wie im Judo gibt es nicht.

zfhb.de

Jochen Knau
Milastraße 4
10437 Berlin

Medienproduktion Berlin
cutpro.de

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…