"Wer liebt, muss sich verlieren und sich wieder finden können. Eine Geschichte über Mann und Frau, über Rosen in Parks und Liebe und Spiel"

"Warten ist die erste Lektion der Liebe"

"Eine in Frühlingsfarben getauchte Liebesgeschichte! Der fröhliche Film transportiert ein einfaches Thema mit charmanter Leichtigkeit. In "Was sich liebt" beweisen die Filmemacherinnen und Filmemacher Talent für filmisches Erzählen und Rhythmusgefühl" - videofilmtage

"Die Geschichte der lächerlichen Liebe"

14min, Kurzfilm, Komödie, Romanze, Juni 2010, Wien

Sie // Gloria Veit
Er // Robert Hayek
Idee Schnitt Buch Kamera Regie Produktion // Rowin Höfer
Idee Schnitt Grading Effekte Kameraassistenz // Valentin Tambosi
Idee Schnitt Regieassistenz // Tamara Fröis
Ausstattung Maske Kostüm // Julia Böhm
Ton Musik // Johannes Kogler
Licht Foto // Niko Havranek
Dolly // Fritz Becke

Gedreht mit Canon 7D // Canon 550D // Tokina 10-17 f3.5 // Sigma 30 f1.4 // Canon 50 f1.8 // Canon 17-85 f3.5 // Canon 70-200 f2.8

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…