Am zweiten Osterfeiertag machten sich Rico, Enno, Kowo, Carsten und ich zu einer gemütlichen Radtour auf, die sich als mittelschwere Trainingseinheit entpuppte. Räder fahrbereit, Ausrüstung gecheckt, Trinkflaschen gefüllt und Beine erwärmt ging es los zur Wildbichl Alm, dem ersten Tagesziel. Knappe 25 min und 400 Höhenmeter später gab es den ersten und gleichzeitig letzten Stopp an einer Hüttn. Sonnenscheinverwöhnt wurde die Tour kurzer Hand zweimal erweitert. Erst ging es rüber zum Walchsee und dann wieder hoch Richtung Wandberg, dessen Anfahrt sich als schwieriger erwies als geplant. Ungeplante Umwege, unnötige Höhenmeter und umschlagendes Wetter gingen an die Substanz. Ohne Verpflegung war mittlerweile auch der letzte in der Gruppe kurz vor einem Hungerast. Aber das eingespielte Team funktionierte, und so ging es weiter über Stock und Stein, Schnee und Matsch zur letzten Bergbesteigung. Nachdem der Brennkopf erklommen war, ging es nach 1700 Höhenmetern und 50 Kilometern ausgehungert zurück zur Wildbichl Alm. Hier wurde kurzerhand die komplette Speisekarte hoch und runter bestellt und das zurückliegende Erlebnis ausgiebig ausgewertet. Highlight war sicherlich die Tortour von unserem Kameramann Carsten, der mit alter stählerner Klappermühle, Videokamera und Jeans tapfer jeden Höhenmeter gemeistert hat. Dicken Respekt.

Mehr Infos unter pepperwurst.de

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…