Am 7. Februar 2011 hielt der Medieninformatiker Prof. Dr. Klaus Tochtermann seine Antrittsvorlesung "Future Internet – Chancen und Risiken für die Medienbranche" an der Universität zu Kiel.

Inhalt:
Seit einiger Zeit befinden sich die Medienbranche im Allgemeinen und Bibliotheken im Speziellen in einem tiefgreifenden Wandel, der durch die veränderten Publikations- und Verbreitungsmodelle (z.B. Citizen Journalism) im Internet ausgelöst wurde. Dieser Wandel wird häufig im Kontext des Web 2.0 diskutiert. Dabei besteht die Gefahr zu übersehen, dass sich bereits die nächste Revolution anbahnt – die vollständige Erneuerung des Internets, häufig unter dem Begriff "Future Internet" zusammengefasst. Der Vortrag stellt zunächst die laufende Diskussion zur Neugestaltung des Internets vor. Dabei wird zwischen den vier Dimensionen Internet der Inhalte, Internet der Menschen, Internet der Dinge und Internet der Dienste unterschieden. Im Zusammenhang der Beschreibung dieser Dimensionen wird an zahlreichen Beispielen aufgezeigt, welche Chancen, aber auch welche Risiken sich in jeder dieser Dimensionen für die Medienbranche bzw. Bibliotheken ergeben.

Da es sich um eine Antrittsvorlesung handelt, wird auf wissenschaftlich-technische Detailausführungen weitestgehend verzichtet. Vielmehr ist der Vortrag so ausgestaltet, dass sich Personen, die an den Entwicklungen des Internets interessiert oder gar davon betroffen sind, ein Bild über das Zukunftsthema "Future Internet" machen können.

ZBW.eu - Folgen Sie K. Tochtermann auf Twitter: twitter.com/ktochtermann

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…