04/10 - 26/10
Andreas-Hofer-Platz

mit Folke Köbberling (D) & Martin Kaltwasser (D)
kuratiert von Manfred Hasler (A) & Anke Strittmatter (D)

Ein Platz mitten in Graz, eher ein Nichtort, einfältig strukturiert und fast ausschließlich für den motorisierten Verkehr genutzt – der vernachlässigte Andreas-Hofer-Platz wird im steirischen herbst zum Gegenstand einer temporären baulichen Intervention. Öffentlich zugänglich, pluralistisch, für Buswartende, Fußgänger, Radfahrer ...
Wie bei den meisten ihrer Arbeiten verwenden die Künstler und Architekten Köbberling und Kaltwasser auch hier recyceltes Material von Baustellen und aus Abfallcontainern. Weggeworfenes und vermeintlich Wertloses wird in sorgfältiger Detailarbeit und mit profunder Handwerklichkeit umgewandelt in für alle nutzbare Objekte. Self-Service-Urbanisierung und inoffizielle Strategien der Selbstorganisation werden der Kommerzialisierung des urbanen Raumes und repressiven Kontrollregimen entgegengestellt. Das „P“ für Parkhaus wird zu einem „F“ für Fußgänger, Fahrradfahrer, Fauna und Flora.

Dokumentation:
Bilder des Festivals
Ein Projekt von autokolor im Rahmen des Festivals steirischer herbst 2008 – steirischerherbst.at
Kamera, Schnitt: Anke Philipp, Ulrich Reiterer, Timm Ringewaldt
Produktion: Timm Ringewaldt, autokolor
Weitere Infos:
steirischerherbst.at/2008/deutsch/video/video.php
steirischerherbst.at/2008/deutsch/kalender/kalender.php?eid=28
autokolor.org

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…