im Studio der Humboldt-Universität zu Berlin im Jahr 2007 mit Christian Ender. Aufgezeichnet auf HDV Material. Erhältlich im Bundesfilmarchiv Berlin

imdialog-ev.org

Tape 1 Inhalt Werner Bab beschreibt:
seine Schulzeit (bis 10min) Welche Diskriminierungen er als Jugendlicher in Berlin erlebt, bevor er auf die Schule nach Stettin gewechselt ist. Wie man sich seinen Alltag vorzustellen hatte und warum er in das Internat nach Stettin wechselte.
das Erleben der „Reichskristallnacht“ in Stettin ( 10min) die Zeit seiner Zwangsarbeit in Berlin (15min) die Lebensbedingungen in Berlin (15min) seine Wahrnehmung des Nürnberger Prozesses (23min) die Rückkehr nach Berlin nach 1945 (27min)
das Wiedertreffen eines anderen ehemaligen Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz (35min)
ausführlich seinen Fluchtversuch in die Schweiz (40min) die Verhaftung durch die Gestapo (47min)
die Unmöglichkeit, Auschwitz zu beschreiben (51min)
sein Wissen als Häftling des Stammlagers Auschwitz von der Existenz von Auschwitz-Birkenau als Vernichtungslager (53min)
die erste Reise nach Auschwitz in einer Delegation mit dem Bundespräsidenten Horst Köhler Januar 2005 (54min)
seine Beobachtungen als Häftling von Exekutionen in Auschwitz (56min)

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…