im Studio der Humboldt-Universität zu Berlin im Jahr 2007 mit Christian Ender. Aufgezeichnet auf HDV Material. Erhältlich im Bundesfilmarchiv Berlin

Tape 2
Inhalt Werner Bab beschreibt:
sein Empfinden, wie der Staat Engagement von Initiativen und Vereinen gegen den Rechtsradikalismus unterstützt. (bis 3min sowie ab10:30min und ab 18min)
seine Positionierung zu der Aushändigung des Bundesverdienstkreuzes an seine Person (4min)
seine Gedanken zu der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (8min) das Ziel seines Engagements: Warnung vor Rechts (13min) seine Zeitzeugengespräche mit Jugendlichen seit 2005(ab 20min) seine Angst, zurzeit in Deutschland zu leben. (25min)
sein Empfinden zum Zustand der Demokratie in Deutschland (26:30min)
wie sein nahes Umfeld sein Engagement wahrnimmt und inwiefern seine Kinder und Freunde von seiner Biografie wissen. (41min)
die Flucht seiner Mutter nach Shanghai 1939 das Nicht – Verstehen – können der Durchführbarkeit der Deportationen (52min) was der Begriff „Glück“ bedeuten könnte (55min)

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…