Als Andreas bei seinem ersten Arbeitgeber angefangen hat wollte er noch die Welt verändern, da ist ein Großkonzern natürlich nur eine Zwischenstation zur Delle im Universum! Aber als er erst einmal angekommen war und seinen Platz behauptet hat, kamen ganz andere Themen auf den Tisch. Die Verantwortung für umsatzrelevante Projekte und die Komplexität der Aufgaben in der täglichen Arbeit lasten Andreas zu 100% aus. Welche Anfangsschwierigkeiten er hatte und welche Tipps er Berufseinstiegern auf den Weg gibt, erzählt uns Andreas Freakley diesem Videointerview.

Dieses Video macht einen weiteren Schritt in die ganzheitliche Betrachtung der Arbeitswelten, Andreas ist noch jung genug um als Young Professional durchzugehen ist aber kein Berufseinsteiger mehr. Für mich sind seine Aussagen ein Beweis für die Vielfältigkeit von Karriereankern, den verschiedenen Wegen die man im Berufsleben gehen kann. Wo ein Freelancer die freie Projektwelt braucht wie die Luft zum atmen, ist ein Konzernmitarbeiter in fachlicher Verantwortung auf Beständigkeit und Struktur angewiesen.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…