Navena Widulin wird 1972 in Cottbus/DDR geboren. Die Mutter ist Spediteurin, der aus Sibirien stammende Vater Philosoph und Dolmetscher. Mit dem naturverbundenen Vater ist sie in den Ferien mit dem Schlauchboot unterwegs und ernährt sich dabei ausschließlich von Beeren, Früchten, Fischen, Krebsen und Fröschen. In dieser Zeit werden die Weichen für ihre spätere Berufswahl gestellt. 1993 fängt sie als medizinische Präparatorin in der Pathologie des Berliner Universitätsklinikums Charité an. Seit 1998 ist sie Konservatorin und Präparatorin im Medizinhistorischen Museum der Charité. Kernstück des Museums ist die Präparatesammlung, die auf Rudolf Virchow (1821 bis 1902) zurückgeht. Die Sammlung umfasst heute circa 10.000 Feucht- und Trockenpräparate. 2000 und 2001 hilft sie über die UNO in Bosnien bei der Exhumierung von Leichen aus den Massengräbern zur Klärung von
Kriegsverbrechen.

Unterstütze die berlinfolgen: startnext.de/berlinfolgen
berlinfolgen.de

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…