Der im Jahr 1932 erbaute Rennkurs ist vor allem für sein Motodrom berühmt - weil die Bauweise eine ganz spezielle Atmosphäre schafft. Wie in einem Fußballstadion wird die Strecke nahezu vollständig von Tribünen eingerahmt, auf denen Tausende von Zuschauern ihren Stars wie beim Einmarsch der Gladiatoren zujubeln. Die Gänsehaut ist vorprogrammiert.

Genau das erwartet uns auch diesen Donnerstag, wenn sich der Titelkampf zwischen Marcel Wernicke und Mathias Heisig dem Ende neigt und alle Augen auf diese beiden Fahrer gerichtet sind. Derzeit trennen die beiden Fahrer 75 Punkte, was es für Mathias Heisig aber nicht gerade einfach machen wird, doch noch die Sensation zu schaffen. Es ist zwar nicht unmöglich, aber Marcel Wernicke besticht die letzten Rennen durch fehlerfreies, konstantes und schnelles Fahren. Auch das Wetter wird wahrscheinlich nicht gerade verrückt spielen, auch wenn das Trainingsrennen im Nassen abgehalten wurde. Etwas bewölktes Wetter bei etwa 24 Grad, sollte auch hier Marcel Wernicke in die Karten spielen. Entscheidend wird aber vor allem das Qualifying sein, da Überholen sehr schwierig sein wird. Als so gut wie einziger Überholpunkt dürfte die Spitzkehre gelten, in der man Kontrahenten aus dem Windschatten heraus ausbremsen kann. Betrachtet man den Fakt, dass ausgerechnet Hockenheim keine BMW Strecke ist und mehr dem Honda und dem TDI liegt, so könnte es durchaus möglich sein, dass einige Fahrer Marcel Wernicke in die Suppe spucken.

Es bleibt also spannend bis zum Schluss! Deswegen unbedingt wie gewohnt um 20:15 Uhr dabei sein, wenn sich entscheidet wer sich als Weltmeister feiern darf. Marcel Wernicke, Mathias Heisig, oder gibtes eine sensationelle Überraschung?! Wir dürfen gespannt sein!

kommentiert wurde das ganze von Timo Wurbs und benjamin Müller. Viel Spaß!

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…