Mit dem Internet die Welt verändern". - Der Blogger Helge Fahrnberger im Gespräch mit Alois Schörghuber. (oe1.orf.at/programm/281602)

INHALTE:

03:18 – Blogging, Social Media
05:15 – Abgrenzung zu Journalismus
06:50 – ♬ Kutiman: Mother of all Funk Chords
11:25 – Die disruptive Kraft des Netzes
17:00 – “Wie verändern Sie die Welt mit dem Internet?”
18:50 – Anrufer 1: Wird die Rolle des Internets in Ägypten überschätzt?
21:50 – Anrufer 2: These, dass Internet ähnliche Rolle zukommt wie Erfindung des Buchdrucks
23:40 – Wikipedia
27:30Laafi.at und Laafi.at/Amazon
29:40 – ♬ Sour: 日々の音色
32:50 – Zur Facewall von ORF Contra
34:30 – Anrufer 3: Angst vor dem Internet
37:00 – Warum das Internet unsere Gesellschaft demokratischer macht
38:50 – Wie sehr wir negative Auswirkungen von Veränderung überschätzen
41:20 – ♬ Clazz: This is magic
42:50 – A comment a day
44:00Kobuk.at
47:20 – Wer finanziert Journalismus?

Helge Fahrnberger ist Blogger der ersten Stunde - helge.at. Das Spektrum seiner Beiträge reicht von persönlichen Notizen bis zu konkreten Aktivitäten. Für viele erscheint das Internet als eine Spielwiese für Spinner, die die Anonymität nützen, um seltsame Ideen zu verbreiten, von persönlichen Anfeindungen bis zu Weltverschwörungstheorien.

Tatsächlich gibt es aber eine Reihe von Menschen, die im Internet eine Chance für politisches Mitgestalten sehen. Dazu gehören zum Beispiel konstruktive Medienkritik oder das Organisieren von Aktivitäten. Und gleichzeitig ist man um die Einhaltung gewisser Anstandsregeln bemüht, um eine Kommunikation jenseits von rassistischen Äußerungen und pauschalen Verunglimpfungen. (Text: Ö1)

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…