In den Katakomben des Mannheimer Schlosses wurde dieses Jahr zum Schlossfest einzigartige Videokunst geboten. "an und für sich" ist eine Zusammenstellung von Exponaten aus den unterschiedlichsten Spielarten der Kunst, die sich allesamt im gemeinsamen Thema wiederfinden: Transformation.

Swen Seyerlen war auch eingeladen. Er entwarf dafür ein weiteres mal ein Papier-Objekt und zitierte die barocke Bauzeit des Schlosses mittels soundreaktiver Mapping-Projektion und LED-Beleuchtung.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…