37. Gründerfoyer mit Per Ledermann, edding AG

edding No. 1 - mit 500 Mark Startkapital und einer Schreibmaschine fing 1960 alles an. Carl-Wilhelm Edding und Volker Detlef Ledermann starteten mit ihrem ersten Permanent-Marker zwei große Karrieren und legten den Grundstein zu einer globalen Marke. Ziel ist es, für jede Anwendung und jede Oberfläche den passenden Marker im Portfolio zu haben. Zu den über 150 Produkten zählen beispielsweise Marker für CDs, Möbel, Fugen, Röntgenaufnahmen, die menschliche Haut oder auch Wäsche.
Die edding AG hat Niederlassungen und Vertriebspartner auf der ganzen Welt, ihre Produkte werden in mehr als 110 Ländern verkauft. Drei Jahre nach der Wende gründete edding in Bautzen die V.D.Ledermann & Co GmbH, ein hochmodernes Werk, in dem jährlich über 60 Millionen Produkte hergestellt werden.

Zum Gründerfoyer

Zweimal im Jahr kann man beim Gründerfoyer von dresden exists mit erfolgreichen Unternehmern auf Tuchfühlung gehen und neue Ideen aus der Dresdner Wissenschaftslandschaft kennenlernen. Studierende, Forscher und Professoren der Dresdner Hochschulen und Forschungseinrichtungen erhalten Einblicke in den Lebensweg erfahrener Unternehmer und deren persönlichen Maximen für den Unternehmenserfolg. So standen bereits Wolfgang Grupp von Trigema, SAP-Gründer Hasso Plattner oder Dr. August Oetker Rede und Antwort.

Für Studierende und Wissenschaftler mit Ideen für neue Produkte oder mit eigenem Gründungsinteresse ist das Gründerfoyer die Plattform zum Austausch untereinander und mit verschiedenen Netzwerkpartnern. Vor und nach den Vorträgen können im Foyer Informationen gesammelt und Kontakte geknüpft werden. Für junge Unternehmen, Wissenschaftler oder Partner aus dem Gründungsumfeld besteht die Möglichkeit, sich mit ihren Ideen oder Produkten zu präsentieren.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…