mitumBACK - a label transfair

Mitumba heißen die ausrangierten Textilien, die aus dem Überfluss europäischer Kleiderschränke in kommerzielle Sammelcontainer wandern und wenig später auf jedem afrikanischen Markt zu kaufen sind. Mitumba ist der neuaufgetragene Wohlstandsmüll des Westens – und ein gutes Geschäft.

mitumBACK verändert die Richtung dieses globalisierten Prozesses: Das Projekt kauft gespendete Altkleider in Tansania zurück, läßt sie von (fair bezahlten) afrikanischen Stickerinnen mit handgefertigten Etiketten neu labeln und reintegriert sie in den westlichen Markt. Ware wird Spende wird Ware. mitumBACK läßt das Abgetragene, Abgelegte, Ausgesonderte, Fortgeworfene als exklusives Modeteil und künstlerisches Unikat hinterrücks in die „Erste” Welt zurückkehren und gibt bereits entwerteten Produkten durch ihre Re-Fetischisierung neuen Wert – vielleicht sogar einen, den sie zuvor nicht hatten.

Jeweils nur für kurze Zeit bietet der mitumBACK - POP UP -Flagship-Store die Möglichkeit, Einzelstücke der limitierten Edition zu einem selbstgewählten Preis zu erwerben oder mitgebrachte Kleidung neuzufetischisieren und als Teil der mitumBACK-Kollektion mit nach Hause zu nehmen.

Denn :

Haben sie schon einmal Altkleider gespendet?
Haben sie sich schon einmal gefragt was danach mit ihren Spenden passiert?
Das Ergebnis am Bestimmungsort in Afrika ist: Mitumba.

Mitumba (Bündel, Ballen), ist in den verschiedenen Regionen Afrikas
mittlerweile die Bezeichnung für die beliebten Second Hand Kleider
aus der so genannten 1. Welt.

Als „ganz normale“ Handelsware auf jedem Markt erhältlich
finden die Textilien, nach verschiedenen Handelswegen
eines globalisierten Marktes und daran anknüpfende
weitere Handelsketten der Mikroökonomien letztlich
neue Endverbraucher.

Dort „wo sie auch her kamen“.

An diesem Punkt knüpft „mitumBACK“ an, kauft die Ware Vorort,
verlängert den Handelsweg und bringt sie zurück auf
den europäischen Markt.

„mitumBACK“

Das System der Ökonomie und seine Handelsprozesse,
ermöglicht den Erzeugerländern westlicher Luxusartikel
auch wieder Endverbraucher zu werden.

Ware wird Spende wird Ware…

mitumBACK erweitert diesen Prozess: Die ehemalige Kleiderspende
aus Tanzania wird dort ersteigert, nach Österreich zurück gebracht und -
transfair - in den zentraleuropäischen Markt reintegriert.

mitumBACK ist Label, zur Marke gewordene Idee,
der Intervention, um Konsequenzen der Globalisierung abzumildern -
indem trans-fair gehandelt wird.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…