Andrea Neumann: auch nicht eigentlich mehr und vielleicht sogar gar nicht
Auftragskomposition für die Maulwerker (für 6 hängende Performer)
UA: Theater am Halleschen Ufer Berlin, April 2001
Komposition/Regie/Bühne: Andrea Neumann
Kostüme: Norma Mack

Ausgehend von der Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen, von denen wir heute umgeben sind, wurde in dem Musiktheaterstück "auch nicht eigentlich mehr und vielleicht sogar gar nicht" der Versuch gemacht, die Pluralität künstlerischer Ansätze in einem Raumkonzept umzusetzen:
Die Dreidimensionalität der Bühne ermöglicht es, gleichermaßen die Verzahnung und die Unabhängigkeit verschiedener musikalischer bzw. theatralischer Strukturen darzustellen. An Seilen befestigt schweben die Performer im Bühnenraum wodurch sie die horizontal getrennten Ebenen in der Vertikale transzendieren. Durch ide Flexibilität der Akteure hinsichtlich ihrer Höhe (Ebenen) können sich aufeinanderbezogenen Strukturen etablieren, die auseinanderlaufend, in Untergruppen und Einzelstimmen zerfallen und sich in anderen Kontexten wieder neu zusammenflechten.
Zuordnung der Artikulationsformen pro Ebene:
M (Ebene3) = Sprache
L (Ebene2) = tonale Musik
K (Ebene1) = Bewegungen
x/y (am Boden) = Geräusche
Inspiriert wurden die Aktionen von der besonderen Ästhetik des Ensembles die Maulwerker woraus eine einizartige Spannung von lebendig-sinnlichen und akkurat-abstrakten Ereignissen erwuchs. (A.N.)

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…