Dornröschen wacht auf und freut sich darüber, von einem hübschen Mann geküsst zu werden, will ihn deswegen aber nicht gleich heiraten.

Eine Studie zu Geschlechterdiskursen in unserer medialen Gesellschaft mit Verweisen auf Märchen, Shakespeare und “die moderne Welt” sowie einer Regie mit Kontrastpunkten zum Hollywood Paradigma.
Die Erzählung versucht der Figur Dornröschen durch neuartige Blickwinkel Macht zu verleihen und gleichzeitig weithin als normal anerkannte Tatsachen in Frage zu stellen, ohne klare Antworten zu liefern. „Realität“ wird Traum/Märchen/Film gegenübergestellt.

Dieser Film wurde von REP unterstützt es ist eine Produktion von Laura Steiner

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…