Wir wollen die additive Farbmischung für Kinder im unteren Grundschulalter (bis 8 Jahre)
spielerisch erfahrbar machen. Es geht um die Vermittlung von Farblehre bzw. eines
Farbsystems (RGB) und die Nachvollziehbarkeit durch simples Ausprobieren und
Kombinieren von Farben. Wir verwenden Bauklötze, die für jeweils eine Farbe stehen.
Über einen RFID-Reader oder Farbsensor werden die Farben der Würfel erkannt und
über RGB-LED’s die entsprechende Mischfarbe aufgezeigt. Das Interface, in Form eines
abgerundeten Rechtecks, wollen wir aus Holz bauen und dort eine matte
Plexiglasscheibe einlassen, die als Aktionsfläche dient.
Die Farbwürfel werden auf eine dafür vorgesehene Fläche abgelegt und diese leuchtet in
der entstandenen Mischfarbe. So wird ein direktes Feedback ausgegeben, dass
aufgrund der soeben gelegten Farbkombination für Nachvollziehbarkeit sorgt. Die
Handhabung soll schlicht und minimalistisch gehalten werden. Die Bauklötze bieten ein
bekanntes physisches Medium das zum Spielen anregt und sich gut mit dem Legeprinzip
vereinbaren lässt. Es soll die Experimentierfreudigkeit geweckt werden und hierbei der
Lerneffekt eintreten.
Eine mögliche Anwendung kann die Vorbereitung zu gestalterischen Übungen sein, das
grundlegende Verständnis eines Farbsystems oder durchaus für ältere Personen als
Auffrischung dienen.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…