Die Goinger Bergfilmtage sind seit zehn Jahren ein Fixtermin für Alpinfilmer und ihr Publikum. Vom 08. bis zum 10. November 2012 verspricht wieder ein reichhaltiger Mix aus Outdoorfilmen und Vorträgen drei Tage Eintauchen in extreme Kletterwelten, spektakuläre Freerider-Impressionen und die direkte Begegnung mit Bergfreaks im Fels und Schnee.

Als besonderes Highlight ist es gelungen, einen echten Alpinstar an den Wilden Kaiser zu holen. Am Samstag 10. November wird „The Swiss Machine“ Ueli Steck live zu Gast im Sportsaal Going sein. Sieht man ihn im Film die Eiger-Nordwand klettern, traut man seinen Augen nicht. Da ist einer so elegant, zielgerichtet und leicht bepackt unterwegs zum Gipfel, als sei das sein täglicher Heimweg. Unglaublich ist das Zeitraffer-Tempo des Schweizer Extrembergsteigers auf vereisten Schneehängen und im Fels. Insgesamt nur 7 Stunden 4 Minuten benötigte Ueli Steck, um die drei berühmten Nordwände der Alpen – Eiger, Matterhorn und Grandes Jorasses – in Rekordzeit solo zu erklimmen. In seinem Vortrag „Speed“ berichtet Ueli über seine waghalsigen Projekte.
Und nach dem schneereichen letzten Winter ist es Zeit, dass auch die alpinen Schneefreaks vertreten sind. Erstmals ist das Freeriden Thema auf den Goinger Bergfilmtagen, mit einem Vortrag von Eva Walkner und Flo Orley am 8. November konnten gleich zwei der besten Freerider Österreichs gewonnen werden. David Pitschmann und Jakob Schweighofer bringen neben einzigartigen Bildern ihrer Skitour in Kirgistan auch spannende Geschichten in ihrem Vortrag „Tien Shan“, der von Ethno-Livemusik der Tiroler „3 Herren“ begleitet wird.
Am Freitag 9. November liegt der Themenschwerpunkt bei abenteuerlichen, international preisgekrönten Outdoorfilmen. Mit knackigen Beiträgen und führenden Athleten im Klettern, Freeriden, Mountaining & more wird die Faszination des alpinen Sports in beeindruckenden Naturkulissen erfahrbar. Die Goinger Bergfilmtage stehen für besondere Begegnungen Live und auf der Leinwand für Freunde des sportlichen Bergfilms – vom jungen Wilden bis zum „alten Bergfex“.

Mehr Infos auf bergfilmtage.at oder facebook.com/BergfilmtageGoing

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…