Die Cellosonate von Claude Debussy ist ein Traum, in Musik gefasst: der Traum von einem Pierrot, der den Mond ansingt. Um diesem Werk gerecht zu werden, genügt es nicht, nur schön zu spielen. Sol Gabetta und Hélène Grimaud werden Charaktere erwecken, Pantomimen in den Köpfen ihrer Zuhörer zaubern vom alten Spanien, vom Clown und von Gitarren – in Letztere darf sich vor allem das Cello immer wieder verwandeln. Gäbe es eine schönere Heraus forderung für Gabetta und Grimaud, die schon das traditionelle Repertoire eminent gestisch gestalten? Die Sonate ist ein fantas tischer Musikgarten – für zwei Malerinnen unter den Musikerinnen.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…