"Ich heisse Yangala Falanga Ndambo. Als ich vor 20 Jahren in die Schweiz kam, hätte ich mir noch nicht vorstellen können, eines Tages als Tram- oder Buschauffeur zu arbeiten. Heute bin ich beides. Und ich bin stolz darauf. Meine Arbeit mit Freude und Dankbarkeit zu verrichten, ist für mich ein Geschenk und eine Lobpreisung an den Schöpfer zugleich.”

Im Rahmen einer Portraitkampagne im Auftrag für das Bundesamt für Migration (BFM) wurde Yangalas Geschichte einer erfolgreichen Integration eines Flüchtlinges gezeigt. (vimeo.com/48522891)

MARIE-LOUISE zeigt nun ein anderes Bild des fröhlichen Tramchauffeurs. Das Bild einer Trennung. Was heisst es, seine Heimat, und vor allem einen geliebten Menschen zu verlassen? Heilt Zeit Wunden?

Kamera: Philipp Eyer / Hermann Stephan
Schnitt und Musik: Hermann Stephan

© coupdoeil film 2012

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…