Dieser fiktionale Kurzfilm ist im Zuge der Bachelorarbeit "Die psycho-akustische Wirkung von unterschiedlichem Sounddesign bei gleichem Bildinhalt" unter Betreuung von Prof. Dipl.-Ing. Maximilian Kock an der HAW Amberg-Weiden entstanden.

Das gesamte Sounddesign des Films ist in der Postproduktion erarbeitet worden. Weder Wetter noch sonstige Details fanden real statt.

Kamera: Canon 5D Mark III
Objektive: Nikon Highspeed Set

Drehbuch, Produktion, Regie, Sounddesign: Marina Dötterl
Kamera: Lukas Kaiser
Schnitt: Juri Lotz
Color Grading: Bernhard Schinn

Hauptdarsteller: Daniel Breitfelder
Nebendarsteller: Hauke Rüdlin

Musik: „Alone (Still)“ von „Untied“ aus dem Album „So this is love...“

Danke an alle, die an der Umsetzung der Bachelorarbeit beteiligt waren!

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…