1. Grundsätzlich ist eine Begegnung mit den Delphinen eine Bereicherung für den Menschen, aber nicht für das Tier. Der Mensch stört den natürlichen Tagesrhytmus der Delfine: Nachts sind sie auf der Jagd und tagsüber ruhen sie sich aus und schlafen. Sie haben ein strenges Leben und brauchen auch viel Ruhe, um für die nächste Jagd genügend Energie zu haben. Unbedenklich ist es jedoch, Delfine aus der Ferne zu beobachten.

2. Wer trotzdem nicht auf eine Begegnung im Wasser verzichten möchte, sollte bestimmte Regeln befolgen.
a) Wählen Sie eine Delfin-Tour, die Ihnen Zeit lässt, das Tier zu beobachten. Ideal sind mindestens zwei Tage. Touren, auf denen die Touristen bei der ersten Sichtung eines Delfins ins Wasser geschickt werden, stören die Tiere extrem. Manchmal werden sie dabei sogar verletzt. Meiden Sie deshalb insbesondere Touren, bei denen die Guides die Gäste in motorisierten Schlauchbooten direkt zu den Delfinen bringen und den Tieren nachjagen.
b) Seien Sie geduldig und beobachten Sie die Tiere vorerst nur vom Schiff aus. Finden Sie heraus, in welcher Stimmung sie sind.
a. Ziehen die Delfine langsam ihre Bahnen hin und her, können Sie davon ausgehen, dass sie schlafen, oder sich zumindest ausruhen. Gehen Sie jetzt auf keinen Fall zu Ihnen ins Wasser.
b. Bleiben sie immer in der gleichen Region, sind aber aktiv, schwimmen schneller und springen in die Luft, scheinen sie wach zu sein. Jetzt ist eine Begegnung möglich.
c) Ein Besuch bei den Delfinen im Wasser braucht Zeit und viel Geduld. Sehen Sie zu, dass die Tourguides mindestens 100 Meter Abstand von den Tieren halten. Steigen Sie erst dort vorsichtig ins Wasser und schwimmen Sie langsam und unaufgeregt in die Richtung der Delfine. Sie werden Ihr Pfeiffen hören, sobald Sie in der Nähe sind. Jetzt warten Sie und lassen den Tieren Zeit, Sie selbst zu finden.
d) Für eine Tierbegegnung gibt es keine Garantie. Seien Sie nicht traurig, wenn es diesmal nicht klappt. Keinen Delfin zu sehen, ist immer noch besser, als eine Begegnung mit dem Schnellboot zu erzwingen, weil sie dort nur auf gestresste und verängstigte Tiere treffen werden.
e) Vielleicht haben Sie aber Glück und die Delfine kommen. Bleiben Sie ruhig, lassen Sie sich im Wasser treiben und geniessen Sie. Halten Sie sich aber trotzdem an ein paar wichtige Regeln:
a. Berühren Sie die Delfine nicht. Das stört den den natürlichen Schutz der Tiere vor Krankheiten.
Jagen Sie den Tieren nicht nach, das wird sie vertreiben.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…