(Sorry for the bad lighting conditions, this evening took place before our renovation)

MI BIRAMO SVOJ PUT
Wir bestimmen unseren Weg

Serbische Arbeiter_innen im Kampf um Selbstverwaltung – ein 15 minütiger Dokumentarfilm (Serbisch mit deutschen Untertiteln) wird gezeigt, mit anschließender Diskussion mit Branislav Markus, Arbeiter der Fabrik Jugoremedija.

Termin: 19.11.2011 | 19:3022:00 // BOEM* Gallery.

Mit der Privatisierung 2002 begannen die Probleme für das bis dahin von den Arbeiter_innen selbstverwaltete Unternehmen Jugoremedija in Zrenjanin, Serbien. Teile der Fabrik wurden an einen Unternehmer verkauft, die Privatisierungsvereinbarungen nicht eingehalten, Arbeiter_innenrechte mit Füßen getreten. Die eigentlichen Besitzer_innen der Fabrik, die Arbeiter_innen, reagierten mit Streik, Besetzung und dem Kampf um ihre Rechte. Mit Erfolg!Das Unternehmen blieb zunächst in den Händen der Arbeiter_innen und konnte selbstverwaltet weitergeführt werden.

Aber wie geht es weiter? Die Unsicherheit, wie die Regierung erneut über das Unternehmen entscheiden wird, veranlasst dazu, eine Lösung zu finden, die Arbeitsplätze und Existenzgrundlage der Arbeiter_innen zu sichern. Ein neues Unternehmen, eigenhändig aufgebaut, soll dies und die Selbstverwaltung in Zrenjanin in Zukunft sichern.

Nach dem Film berichtet Branislav Markuš, Arbeiter der Fabrik Jugoremedija, vom Arbeitskampf und den zukünftigen Plänen um das selbstverwaltete Unternehmen.

Referent: Branislav Markuš (Arbeiter der Fabrik Jugoremedija)

Moderation: Amela Mirkovic (Translatorin, Anthropologin, Mediatorin)

Übersetzung: Vera Schnirch (Translatorin)

boem.postism.org/2011/10/30/kinoklub-spezial-mi-biramo-svoj-put-%E2%80%93-wir-bestimmen-unseren-weg/

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…