Weltweit einzigartiges Forschungslabor für Trainings- und Bewegungswissenschaft

In der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum wurde Ende 2012 ein völlig neuartiges Großraumlabors für zahlreiche trainingswissenschaftliche und biomechanische Fragestellungen eröffnet. Das Move Lab ist den Lehr- und Forschungsbereichen Trainingswissenschaft und Bewegungslehre/Biomechanik zugeordnet und beinhaltet eine Vielzahl an interessanten Forschungsmöglichkeiten. Auf zwei Etagen angeordnet ermöglicht der obere Balkonumgang Beobachtungen und Analysen aus der Vogelperspektive. Zwei Laufkatzen mit Krananhänger erlauben Mobilität im ganzen Raum (vertikal nach unten durchgeführte Bewegungsanalysen). Jederzeit ist auf Knopfdruck eine akustische Beschallung und optische Verdunkelung möglich. Eine spezielle Absorptionswand dient zum Aufprall von Würfen, Schüssen und Schlägen aller Art, ein absenkbares Netz fängt Diskus, Speer und Golfbälle auf. Kameras und Radarmessgeräte zeichnen alle bewegten Elemente auf und liefern Daten aus völlig neuer Perspektive. Eine tartanbeschichtete Laufbahn ermöglicht Antritte und Sprints und beherbergt mehrere Kraftmessplatten zur Lauf- und Ganganalyse. Keine Sorge, der Sprint kann ungebremst nach draußen durch ein großes Schiebetor fortgesetzt werden. Innovative Trainings- und Diagnosegeräte, wie ein nichtmotorisiertes selbst anzutreibendes Laufband sowie exzentrische Seilzug-Geräte wie das Flywheel und der Versa-Pulley runden die Ausstattung ab. Die Hälfte der Bodenfläche ist mit Rebound-Ace dem Original-Bodenbelag der Australian Open Tennismeisterschaften ausgelegt und ermöglicht alle Formen der tennisspezifischen Diagnostik. Kommen Sie uns besuchen, Sie sind herzlich willkommen!

Kamera und Schnitt: Kilian Kimmeskamp - Medien Support Sport

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…