Im Stück „Peepshow“ der kanadischen Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Marie Brassard folgt der Zuschauer den Gedanken und Träumen einer jungen Frau.
In 19 Bildern, die für sich stehen und erst im Kopf, in der Phantasie, des Zuschauers mosakiartig zu einem Ganzen werden, spinnt und träumt sie sich in verschiedene Geschichten. Es sind Versatzstücke, aus Momenten des Erzählens, des Sich-Erinnerns, der Selbstreflexion verschiedener Personen. Morbide Obsessionen, abgründige Angstphantasien und ironische Beziehungsstudien finden darin ihren Platz, mal märchenhaft mal sehr real…

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…