Eine Studie zum Thema der Dimensionalität. Eine Projektion fällt auf eine körperliche Leinwand und ihre Anmutung wird dadurch beeinflusst. Aus Fläche wird Form. Begibt man sich als Betrachter der Installation zwischen die Kugeln und verändert so seinen Standpunkt, bricht das wahrgenommene Bild auf.

Es ist ein Raum in dem sich 16 Kugeln aus geschichteter Wellpappe befinden, die eine Art Leinwand für eine Beamerprojektion darstellen und an Fäden in unterschiedlicher Entfernung zum Beamer angebracht sind.
(war so zu sehen auf der Werkschau 2013)

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…