DEUTSCH
Die Anforderungen an den kreativ Schaffenden im Bereich der Musik- und Medienproduktion haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Was muss man heutzutage mitbringen, um sich in ständig verändernden Arbeitssituationen behaupten zu können? Eine individuelle Lern- und Arbeitsmethodik, viel theoretisches Wissen und praktische Expertise? Oder einfach nur Leidenschaft und die richtige Portion Ausdauer?
Marcus Roßknecht beantwortet in seinem Vortrag diese Fragen aus seiner ganz persönlichen Sicht - als konsequenter Autodidakt. Er geht dabei sowohl auf den künstlerisch kreativen Prozess im Studio ein, als auch auf die Lösung vielschichter Herausforderungen in einer komplexen Unternehmensstruktur.

Marcus Roßknecht (geboren 1976) ist DJ, Musiker, Toningenieur und arbeitet zur Zeit als Head of Marketing beim Berliner Soft-/Hardware-Unternehmen Native Instruments. Seine musikalische Laufbahn begann 1993 als Techno- und House-DJ im süddeutschen Ravensburg, wo er mit Altmeistern wie Jeff Mills, Laurent Garnier und Felix da Housecat das Mischpult teilte. Mit dem Umzug nach Hamburg 1996 begann zudem die Arbeit als A&R bei Labels wie Motor Music und Ladomat. 1998 gründete er gemeinsam mit Freunden das eigene 7"-Label PARFÜM. Zu dieser Zeit begann auch die Zusammenarbeit mit Andreas Dorau, für den er eine Vielzahl von Remixen und Singles im eigenen Tonstudio produzierte. Nach dem Umzug nach Barcelona 2001 und einer einjährigen DJ-Residenz im Nitsa Club entstand zusammen mit Max Turner das Studio- und Liveprojekt Meteorites, welches auf dem Label von Cristian Vogel und Jamie Lidell veröffentlicht und von Kritikern hoch gelobt wird. Zurück in Hamburg 2004 arbeitete Marcus Roßknecht bei den renommierten Rechtsanwälten und Künstlermanagern Zimmermann&Decker und begann außerdem seine langjährige Zusammenarbeit mit Matias Aguayo, dessen zwei Alben er produzierte sowie drei Jahre gemeinsam die Clubs Europas und Amerikas bespielte. Seit 2008 arbeitet Marcus Roßknecht neben seiner freischaffenden Tätigkeit als Musikproduzent als Konzepter, Videoregisseur und Manager bei Native Instruments - mittlerweile hauptverantwortlich für die Vermarktung des Brands MASCHINE.

Dieses BASISLAGER fand am 31. Januar 2013 im Institut Fuer Musik Und Medien in Düsseldorf statt.

________ _ _ _____ ____ ____ _

ENGLISH
The demands placed on creative artists in the field of music and media production have undergone radical change in recent years. What characteristics does one need to have these days to make it under the continuously changing working conditions? Individual methods of learning and working, a lot of theoretical knowledge and practical expertise? Or simply passion and the right amount of persistence?
In his lecture, Marcus Roßknecht, being a consistently self-taught man, answers these questions from his own very personal perspective. He discusses not only the artistic and creative process in the studio, but also the solutions to the many-layered challenges of a complex company structure.

Marcus Roßknecht (born in 1976) is a DJ, musician and audio engineer, and is currently working as the Head of Marketing at the Berlin-based software/hardware company Native Instruments. His musical career began in 1993 as a techno and house DJ in the southern German town of Ravensburg, where he shared the mixing desk with old masters such as Jeff Mills, Laurent Garnier and Felix da Housecat. With the move to Hamburg in 1996, he also began working in A&R for labels such as Motor Music and Ladomat. In 1998, he and some friends founded their own 7" label, PARFÜM. Around this time he also began working with Andreas Dorau, for whom he produced many remixes and singles in his own sound studio. After moving to Barcelona in 2001 and a year as resident DJ at Nitsa Club, he and Max Turner created the studio and live project ‘Meteorites’, which was released on the label of Cristian Vogel and Jamie Lidell, and was met with critical acclaim. Back in Hamburg in 2004, Marcus Roßknecht worked for the renowned lawyers and artistic managers Zimmermann&Decker, also beginning his many years of work together with Matias Aguayo, whose two albums he produced, and with whom he spent three years playing the clubs of Europe and America. Alongside his freelance activities as a music producer, Marcus Roßknecht has been working since 2008 as a concept designer, video director and manager at Native Instruments – now predominantly on marketing the brand ‘MASCHINE’.

This BASECAMP took place on 31 January 2012 at Institute For Music And Media in Düsseldorf.

________ _ _ _____ ____ ____ _

Hier finden Sie die Termine der kommenden Vorträge / You can find all dates for all upcoming lectures here:
musikundmedien.net/institut/basislager/

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…