Vom besseren Umgang und Dokumentation der eigenen Kunst_

In unserem ersten Workshop setzen wir den Fokus auf das gemeinsame Entwickeln von Möglichkeiten Kunst zu dokumentieren, archivieren und präsentieren.

Hierbei wollen wir mit euch auf non-formeller Basis Ideen erarbeiten, mit denen man den Umgang mit euren Kunstwerken verbessern kann. Dabei widmen wir uns mit euch den einfachen Dingen, von der Optimierung der Handhabung (kunstspezifische Eigenheiten) eurer Kunst über ihre Aufbewahrung bis hin zur Dokumentation und Verbreitung.
Hierzu haben wir einige Kurzvorträge aus dem Bereich der Praxis, sowie der Kunstgeschichte zusammengestellt, die euch als Hintergrundwissen für euer nächstes Schaffen dienen sollen.

Gefördert durch das EU-Programm "Jugend in Aktion"

Inhalte werden dabei unter anderem sein:

Wir bauen uns Leinwände! Wie bereite ich sie für die unterschiedlichen Malarten auf?
Grafik - vom Entwurf bis zur Druckplatte.
Einführung in Schablonentechnik (Stencils und mehr?!).

Wir entwickeln klassische Reproduktionsmittel
(z.b. Stempel, Pouchoirs, Leuchtkästen).
Erhascht Einblicke in die Kunst der Installation mit Vorträgen über Kippenberger, Beuys und Paul Thek.
Ideenwerkstatt Gruppen-Installation?!

Dokumentation mit einfachsten Mittel, Lösungsideen in der Gemeinschaft entwicklen und ausprobieren. Frei nachdem Motto: Was würde MacGyver tun?
Wie verpacke ich meine Kunstwerke richtig, damit sie auch noch den nächsten Transport überleben?

Kein Studio zum Objekt fotografieren am Start? Wir bauen uns eins mit den einfachsten Mitteln!
Und was mache ich jetzt mit den ganzen Daten? Vom Umgang und den ersten Schritte mit Photoshop.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…