Was ist nach dem Happening?
Die Situation ist nicht die übliche Kunstbetrachtung. Es geht um die Teilnahme und einer Aktivität in dem Raum. Der Besucher der zum Happening die Möglichkeit hatte die Kunst zu verschieben, ist in dem Raum einer soziale Interaktion ausgeliefert, und das zu betonen. Die Übertragung von Tätigkeiten wie Essen oder Trinken wird in das Reich der Ausstellungsfläche gelegt. Die Besucher agieren zu einer sehr intimen Verschiebung und Berührung um eine akute Bewusstseinserweiterung zu erzeugen. Der Begriff der öffentlichen und privaten Anlage verschiebt sich - und wird ein Werkzeug und macht den Weg frei für wissenschaftliche Denkprozesse. Der Besucher wird ein Teilnehmer in diesem Experiment.
Flaut M. Rauch wird mit Annette Schopette am 1.Juni um 6:06 PM im Raum 606 das Happening
Rosinen in den Ruinen beginnen.

TGA Gebäude
1.06.2013 - 28.7.2013
18:06 Uhr
6. Stock.
Raum 606
Sieverstorstraße. 32
Magdeburg

125813.webhosting43.1blu.de/wordpress/flaut-michael-rauch/

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…