1883 wurde das Gebäude an der Löwenstrasse 16 erbaut. 130 Jahre später, also in diesem Jahr noch, wird es abgebrochen.

Das Projekt 01 von SOLLBRUCHSTELLE wird diesem Gebäude die letzte Ehre erweisen und einen Grossteil der Löwenstrasse 16 bespielen. Dies unter Beteiligung folgender zeitgenössscher Künstlerinnen und Künstler:

Gianin Conrad, Nonda Coutsicos, Natalie Hauswirth, Philipp Meier/Dino Frontera, Corinne L. Rusch, Teresa Salerno, Shimmi Schadegg, Jean-Frédéric Schnyder, Julia Tabakhova, André Willimann und Woodruff.

Die SOLLBRUCHSTELLE ist ein Kunstprojekt, das den kritischen Übergang von einem Altbau zu einem Neubau erfahrbar macht. Nämlich dadurch, dass ein entsprechendes Kunstwerk die Vergänglichkeit nicht bloss thematisiert, sondern sich seiner eigenen Vergänglichkeit ausliefert: Alle Kunst, die am und im sterbenden Bau präsentiert wird, verschwindet mit dem Abbruch. So verneigt sich dieses Kunstprojekt vor dem alten Gebäude, verweist aber auch auf die neu entstehende Lücke, die als Freiraum mit neuem Leben gefüllt werden kann.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…