Josep Caballero Garcia studierte zeitgenössischen Tanz in Barcelona, am CNDC d’Angers (Frankreich) und beendete seine Ausbildung an der Folkwang Hochschule Essen. Seit 1994 tätig als Tänzer u.a. bei Pina Bausch, Roxane Huilmand, Toula Limnaios, Urs Dietrich und Doris Stelzer. Am Bremer Tanztheater choreografiert er seine ersten kurzen Stücke.
Seit 2006 lebt er in Berlin und arbeitet als freischaffender Tänzer und Choreograf. Neben seiner choreografischen Arbeit macht er Projekte für Tanz in Schulen. 2010 beginnt er mit seinen Recherchen zu „Le Sacre du Printemps“ unterstützt durch eine Einstiegsförderung des Landes Berlin und im Rahmen von Residenzen am tanzhaus nrw Düsseldorf. Sein Fokus richtet sich auf das Verhältnis von Gendered Physicality in Dance, persönlicher bzw. tanzgeschichtlicher Biografie sowie die Möglichkeit einer weiteren Perspektive auf Sacre.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…