..setz dich hin, ruh dich aus und schreib deiner Seele was du gerade fühlst!

Der Mensch erfährt sich an so einem abgeschiedenen Ort, wie der Antersasc-Alm als Verbindung zwischen Erde und Himmel. Hier und jetzt- genau in diesem intimen Moment- soll ein Augenblick eingefangen werden, hier und jetzt in dieser Ruhe, bei diesem Anblick und Ausblick in die Berge und in unser Inneres hinein formt sich eine Botschaft in uns. Viel tiefer noch ist ihr Ursprung, als in den Gedanken. Die Botschaft ist verwurzelt in unserer Seele und erblickt dank unseres Schichten Abtragens das Licht der Welt. Und diese Botschaft wie sie uns plötzlich umspült, evoziert durch das kontemplative Gehen in der Natur und das Ausruhen in ihr- scheinbar fernab von jeglicher Zivilisation- soll nicht vergehen.

Der Besucher schreibt also im Augenblick der Kontemplation eine Postkarte, die er an sich selbst adressiert. Somit wird dem zukünftigen Ich eine Botschaft übermittelt, von einem Augenblick, in dem man ganz in sich selbst geruht hat. Nach dem Verfassen der Nachricht und dem adressieren, wirft man die Postkarte in den Holzbriefkasten, der neben dem Ruheplatz positioniert ist. Wer möchte, kann in eine unter dem Postkartenbehälter angebrachte Holz Box eine kleine Briefmarkenspende werfen. Nun geht man wieder seines Weges und irgendwann vergisst man vielleicht die Postkarte. Nach Beendigung der Ausstellung Ende September 2013 werden die Postkarten von der Künstlerin frankiert und an die jeweiligen Verfasser versendet. Diese erhalten somit nach einiger Zeit eine Botschaft aus der Vergangenheit, die sie sich selbst in die Zukunft geschrieben haben.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…