Entlang der Rheinischen Straße erstreckt sich das Unionviertel. Einige leerstehende Geschäfte und Wohnungen, die ein oder andere Brachfläche, an mancher Stelle etwas heruntergekommen, friedliches Miteinander von Migrantengruppen, Senioren und Studenten und eine Kreativ- und Kulturwirtschaftszene. Kurz: ein Viertel mit viel Potential meinen Experten. Bohème Précaire und Urbane Künste Ruhr wollen dieses nun ausschöpfen und das am besten sozialverträglich.

Zum Artikel: bit.ly/19fmbpN

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…