In der Arbeit „Wings“ der Künstlerin Betty Mü, die sie in Kooperation mit Kray-C und Dorian Agu realisierte, steht der Betrachter seinem eigenen Spiegelbild gegenüber. Diesem sind zwei leuchtende Flügel als Verlängerung des eigenen Körpers gewachsen. Die Flügel, die auf Bewegungen reagieren, verweisen auf Vorstellungen des Himmlischen sowie des Erhabenen und der Körper des Betrachters tritt in die fantastische Welt engelsgleicher Wesen ein.
Diese Videoinstallation war Teil der Ausstellung „INDIVISUALISMUS – pixel rock & optik shock“, kuratiert von Betty Mü.
Kamera: Max Gründl, Hendrik von Bentheim, Betty Mü bettymu.de
Sound: Tobias Siegert / LOOKY LOOKY (Tobster feat. Katrock) minga-records.com

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…