Prof. Dr. Denisa Kera (*1974). Medien- und Designwissenschaftlerin, Assistant Professor an der National University of Singapore, lebt in Singapur. Promotion zur Performativität digitaler Codes an der Karls-Universität Prag (2006), wo sie auch Philosophie studierte (1999). Seit 2008 forscht sie in den Bereichen Bio-Art, Bio-Hacking, Design-, Medien- und Wissenschaftstheorie.

Ob Life Sciences, Technik- und Architekturwissenschaften und nicht zuletzt Gestaltung und Kunst: Die Synthese als gestalterisch-künstlerisches, aber auch wissenschaftliches Prinzip zur Hervorbringung von Neuem spielt in vielen Wissenskulturen eine zentrale Rolle. Der Titel der Tagung »Synthesize!« ist als Imperativ formuliert und ruft dazu auf, die Zukunft digitaler Medienkulturen sowie ihre gestalterisch-künstlerischen Potentiale in den Blick zu nehmen. Der Synthesizer dient dabei als produktives Denkmodell und kreative Metapher, um auf das interdisziplinäre Potential von Syntheseprozessen und -praktiken hinzuweisen und diese aus der spezifischen Perspektive 
der Kunsthochschule zu beleuchten.

Die Rednerinnen und Redner stellen Beiträge aus gestalterisch-künstlerischer und theoretisch-wissenschaftlicher Perspektive vor. Im Zentrum steht der entwerfende, projektive, zukunftsorientierte Charakter der Synthese sowie Fragen, die damit einhergehen: Welche Synthesen liegen gestalterisch-künstlerischen Verfahren und Praktiken zugrunde, welche wären möglich und wünschenswert, und welche Formen der interdisziplinären Wissensproduktion könnten daraus resultieren?

Die Tagung »Synthesize!« fand im Rahmen der Strategischen Initiative »Digitaler Campus der FHNW« statt, an welcher die Hochschulen für Gestaltung und Kunst, Musik und Technik der FHNW gemeinsam beteiligt sind.

Samstag, 14. September 2013, Messe Basel, Halle 3.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…