There they are, completely naked, right in the middle of the historical rooms, shocking the visitors. She, in strong pink, in the men's smoking room. He, shining in blue, in the women's library. Yes, the funnel is exactly stuck where one would not want to see it.
Richard Jacksons Upside Down Man and Upside Down Woman do not only stand on their heads themelvesm they reverse any convention there is on the representation of the human body.
Dennis Szakacs, curator of the Exhibit and Director des Orange County Museum of Art, tells us more abotut this provocative artwork.
This podcast was originally published on Museum Villa Stuck' s blog villastuck-blog.de

Interview, Pictures & Video: Viviana D'Angelo
Project management: Textbau.com

Da stehen sie, splitternackt, mitten in den Historischen Räumen, und schockieren die Besucher.
Sie, in sattem Pink, im Raucherzimmer der Männer. Er, strahlend in Blau, in der Frauenbibliothek. Kopfüber. Und ja, der Trichter steckt genau dort, wo man ihn nicht sehen möchte.
Richard Jacksons Upside Down Man und Upside Down Woman stehen nicht nur selbst auf dem Kopf, sie stürzen, ähnlich wie es die Wall Paintings mit der Malerei tun, jegliche Konvention der Körperdarstellung um.
Dennis Szakacs, Kurator der Ausstellung und Direktor des Orange County Museum of Art, erklärt uns im Podcast, was es mit den beiden provokanten Werken auf sich hat.
Dieser Podcast wurde erstmalig auf dem Blog des Museums Villa Stuck veröffentlicht: villastuck-blog.de.
Interview, Fotos & Schnitt: Viviana D'Angelo
Redaktion: Textbau.com

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…