Der Promenadeplatz erstrahlt unter überdimensional großen Lichtkugeln, die in Bäumen schweben und zum Staunen und Verweilen einladen. Dieser eindrucksvolle Lichterwald mit 60.000 glitzenden Lichtpunkten ist eine weihnachtliche Attraktion in der Stadt, welche man unbedingt besuchen sollte. Wenn es um eine stimmungsvolle Weihnachtszeit geht, hat der Promenadeplatz Tradition.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts siedelte die Nikolaidult – der Vorläufer des heutigen Christkindlmarktes – auf den heutigen Promenadeplatz um. Damals konnte man dort „Oberammergauer Ware und Nürnberger Lebkuchen, baumwollene Kinderkleider, Kripperlfiguren, Kaminfeger aus Zwetschgen und Mandeln sowie Nikolaus-, Nonnen- und Einsiedlerbildchen" erwerben, wie der Chronist Michael Schattenhofer schreibt.

Mit dieser weihnachtlichen Lichtinstallation möchten die heutigen Anlieger an die Tradition dieses geschichtsträchtigen Platzes erinnern. Entlang des Fußgängerweges wird der Promenadeplatz mit funkelnden, schwebenden Lichtkugeln in unterschiedlichen Größen in einen weihnachtlichen Lichterwald verwandelt. Die riesigen Lichtobjekte schweben wie überdimensionale Schneekristalle im winterlichen Himmel und verzaubern den winterlichen Promendeplatz.

„Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Projekt verwirklichen konnten, und sind sicher, dass wir auf dem Promenadeplatz viele Menschen begrüßen dürfen, welche vom Lichterwald begeistert sind", sagt Projektinitiatorin Innegrit Volkhardt, Inhaberin und geschäftsführende Komplementärin des Hotels Bayerischer Hof.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…