Dieser Satsang mit Sven fand beim 20. Rainbow Spirit Festival im Mai 2013 in Karlsruhe statt (Jetzt-TV, Sven, Satsang04).
Die Einladung, die gemeinsame Zeit dem „Hiersein" zu schenken; Freiheit ist erlebbar immer schon hier; die Liebesbeziehung des Lebens mit sich selbst genießen; der unmittelbare Ausdruck des Lebens, der sich selbst erfährt; die Rückkehr zum direkten Erleben; das Verweilen in der unendlichen Köstlichkeit des Nicht-Wissens; Wahrnehmung, die keine Anstrengung erfordert; alles darf als direkter Ausdruck des Lebens da sein; Sicherheit im direkten Hier-Sein erleben, ohne etwas verändern zu müssen; direkte Wahrnehmung, die sich selbst genießt; wirkliche Erfüllung braucht nicht immer das Gefühl, erfüllt zu sein; das Leben, das sich selbst in seiner Freiheit vergisst; dem Nicht-Wissen vertrauen; die totale Geborgenheit des Lebens in sich selbst; auf das hier sein, das sich selber trägt ist totaler Verlass; wenn das Leben erkennt, dass es nicht zu planen braucht; sich dem Jetzt hingeben fühlt sich sicher an; das Leben, das in der Wahrnehmung seiner selbst verweilt, ohne etwas zu tun; das Ich, von dem wir annehmen, dass es wahrnimmt, ist auch nur ein Teil der Wahrnehmung; das Leben, das sich als Erfüllung erfährt; Enge und unangenehme Gefühle willkommen heißen; das, was wir wirklich sind, kann nicht verletzt werden; auch den Widerstand und die Ablehnung annehmen; sich an nichts erinnern müssen, immer wieder neu erleben; der Köstlichkeit des Nicht-Wissens vertrauen; im fokussierten Aufpassen nehmen wir weniger wahr als im Zustand des Nicht-Wissens; Gespräche aus dem Nicht-Wissen heraus; das immer tiefere Erkennen der unendlichen Vertrauenswürdigkeit des zeitlosen Moments; der berührende Augenkontakt; die Erkenntnis, dass es keine Zukunft gibt; über die Schwierigkeit, in der Enge und im Schmerz sein Potential zu sehen.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…