Mit dem Ziel ein Produkt aus Pappe zu schaffen, was Menschen in Krisengebieten helfen kann, setzte ich mich mit den Bedürfnissen von Kindern in Flüchtlingscamps und Produkten temporären Nutzens auseinander. Mit einem Spielgerät zum selbst Zusammenbauen, können Kinder in Krisensituationen Ablenkung vom harten Alltag finden, wodurch sich ihre Lebensqualität erhöht. Durch einen einfachen Spielball kommen Menschen zusammen, haben Freude, fühlen Gemeinschaft, bewegen sich und haben etwas, worauf sie stolz sein können, da sie es selbst zusammengebaut haben. Daher habe ich einen Fussball aus Wellpappe entworfen, welcher stabil genug für eine temporäre Anwendung ist, jedoch nicht an Einfachheit und selbsterklärendem Charakter verliert. Aus einem einfachen gestanzten Bogen Wellpappe kann aus der Fläche heraus ein dreidimensionaler, geometrisch komplexer Fussball gefaltet werden. Als weiterer Anwendungsbereich kann der Fussball in eine Stanzform für Wellpappschuhschachteln integriert werden. Somit kann die Sportschuhschachtel nach ihrer Funktion als Verpackung zum Wellpapp-Fussball umgewandelt werden. Dadurch bekommt die Schuhschachtel einen Mehrwert, ohne zusätzliche Arbeitsschritte oder Werkzeuge anwenden zu müssen.

Staatliche Akademie der Bildenden Künste
Studiengang Industrial Design
Prof. Uwe Fischer & AM Manuel Meßmer
Entwurf: Sebastian Schrof
Sommersemester 2011

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…