Exhibition Opening
Wednesday April 16th, 7:30 pm

Through the ideas and works of figures such as Andreas Werckmeister / Gioseffo Zarlino or J.S. Bach, the equal temperament became the root of a culture and remained almost unchanged over the last 400 years.

Currently, the different tunings in the field of organ building are being renegotiated. The reason for the discussion is the question of whether a piece of music written for a certain tuning can share tonal features which do not result in equal temperament tuning. Diametrically opposed to the church organ, the portable, electronic organ, set a striking sign of progress in music production, especially on birthdays, christenings and corporate events, in the 1980s. Although their sound is functionally subordinate to the technical conditions of their time, they represented for more than 30 years, a specific era of music technology in unchanged form. Manufacturers such as Casio, Yamaha and Bontempi have become an indispensable part of a collective memory of the music culture.

Ivo Francx and Bartholomäus Traubeck try to combine these centuries apart developments in a new piece at bb15 that will manifest itself as an installation/opening performance, and oscillate between Drone and Fugue.

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Eröffnung der Ausstellung
Mittwoch, 16. April, 19:30

Durch die Ideen und Werke solcher Persönlichkeiten wie Andreas Werckmeister / Gioseffo Zarlino oder J. S. Bach wurde die gleichstufige Stimmung zu dem Grundton einer Kultur erhoben und blieb fast unverändert über die letzten 400 Jahre als solche erhalten. Momentan werden die verschiedenen Stimmungen im Bereich des Orgelbaus erneut verhandelt. Der Grund für die Diskussion liegt in der Frage, ob Musikstücke in der für sie geschriebenen Stimmung tonale Besonderheiten freigeben können die sich in der gleichstufigen Stimmung nicht ergeben.

Der Kirchenorgel diametral entgegengesetzt befindet sich die portable, elektronische Orgel, die in den 1980er Jahren ein markantes Zeichen des Fortschritts in der Musikproduktion, speziell auf Geburtstagen, Taufen und Firmenfeiern, setzte. Obwohl ihr Klang funktional den technischen Bedingungen ihrer Zeit untergeordnet ist, repräsentiert sie seit mehr als 30 Jahren eine spezifische Ära der Musiktechnik in unveränderter Form. Hersteller wie Casio, Yamaha und Bontempi sind inzwischen aus einem kollektiven Gedächtnis der Musikkultur nicht mehr wegzudenken.

Ivo Francx und Bartholomäus Traubeck werden im bb15 eine Arbeit zeigen, welche versucht einen Bogen zwischen diesen Jahrhunderte auseinanderliegenden Entwicklungen zu spannen. Dieser Bogen wird sich installativ manifestieren, zur Eröffnung performt werden, und zwischen Drone und Fuge oszillieren.

ivofrancx.com
traubeck.com

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…