Am 12. Juli laden Neuköllner Designerinnen, Videokünstler, Illustratoren und Musiker zu "Anaglyph" in den Heimathafen Neukölln.

"Anaglyph" ist ein Kollektiv aus fünf Künstlern, die sich 2013 zusammenschlossen. Ihr Fokus ist die Kreativität, die durch das Kennenlernen der Arbeit des jeweils anderen und die Zusammenarbeit aller Partner gefördert wird. Ebenso zentral ist die Interkulturalität, wodurch die Kooperation mit dem Deutsch-Arabischen Zentrum für Bildung und Integration und seinen Näherinnen zustande kam.

Gefördert durch den Europäischen Sozialfonds, durch das Programm LSK. web:
bbwa-berlin.de/cms/website.php?id=/de/index/foerderinstrumente/lsk.htm

Unter Beteiligung von die Quartiers Management Ganghoferstrasse. web:

qm-ganghofer.de/

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…