Am 27. Jänner 2010 gelang es dem 27-jährigen Eiskletterer Rudi Hauser im Vorstieg die 3 wohl imposantesten Eisfälle Österreichs in 10 Stunden Kletterzeit zu durchsteigen.

Alpine Gefahren, wie Eisschlag, Lawinen, extreme Kälte, sehr hohe physische und psychische Anforderungen an den Athleten machen das Eisklettern zur Königsdisziplin im Bergsport. Von der 1400m hoch gelegenen Eisarena im Gasteinertal zieht auf engstem Raum eine Superroute nach der anderen ins Höhkar hinauf. Der perfekte Ort für eine Marathonleistung im Eisklettern – wir begleiten Rudi Hauser über 1000 Höhenmeter Steileis in den Routen „Supervisor”, „Mordor” und „Rodeo”.

j vimeo.com/56849819

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…