1. Carsten Nicolai + Marco Peljhan "polar m [mirrored]" (2010/Commissioned by YCAM)
    re-marks.ycam.jp/en/2010/polar-m/

    ----

    カールステン・ニコライ+マルコ・ペリハン『polar m[ポーラーエム]』(2010年/YCAM委嘱作品)
    re-marks.ycam.jp/2010/polar-m/

    # vimeo.com/56314942 Uploaded 667 Plays / / 0 Comments Watch in Couch Mode
  2. Przestronny, pusty taras zamknięty wewnątrz socjalistycznej bryły krakowskiego Muzeum Narodowego, a na jego końcu pusta witryna z tajemniczym napisem „Cafe Bar” i obrazem filiżanki z parującą kawą – taki widok natchnął artystkę Paulinę Ołowską do kolejnego już w swojej twórczości odnowienia niewykorzystanej przestrzeni. Efektem jej inspiracji jest wystawa „Cafe Bar”, którą od 2. września możemy oglądać na drugim piętrze Gmachu Głównego Muzeum Narodowego.
    /.../
    czytaj więcej
    poland-art.com/index.php/recenzje/694-ewa-fijolek/5240-paulina-olowska-zaprasza-do-cafe-baru

    # vimeo.com/29535443 Uploaded 228 Plays / / 0 Comments Watch in Couch Mode
  3. Durch ein Loch gelangt man nur gebückt hinter eine Wand in der Ausstellung A WORLD OF WILD DOUBT und fühlt sich schon deshalb ein wenig wie Alice im Wunderland. Nach kurzem Blinzeln entdeckt der Besucher, dass eine Luftschlacht im Gange ist. Winzige Skelette mit Flügeln - die Feen - machen Jagd auf ihren natürlichen Feind: einen Wespenschwarm. Die Feen fliegen auf versklavten Hornissen und selbstgebauten Flugobjekten aus diversen Naturmaterialien. Igelstacheln werden als Geschosse verwendet und mit Bögen aus Mäuseknochen abgefeuert. Die Szenerie ist eingefroren. Nur durch die nahe U-Bahn vibrieren die unzähligen Objekte leicht an ihren Nylonfäden.

    Seit etwa 15 Jahren erdenkt und erschafft Tessa Farmer die Welt dieser Elfen. Mit Pinzette und Schere klebte sie winzige Fadenstücke so zusammen, dass daraus die kleinen Gestalten entstehen, die man am besten mit einer Lupe betrachtet. Diese phantastische Welt ist bestimmt von Kampf und Grausamkeit des Werdens und Vergehens. Viele Details sind inspiriert von realen Phänomenen der Natur und tierischen Verhaltensweisen.

    HORDE von Tessa Farmer in der Ausstellung A WORLD OF WILD DOUPT
    bis 14. April 2013 im Hamburger Kunstverein
    kunstverein.de

    more Videos on: whitetube.de

    find whitetube on facebook.com/whitetube
    subscribe to vimeo.com/channels/whitetube

    Interview: Justus Duhnkrack (gallerytalk.net)
    Video: Karsten Wiesel
    Fotos: Olaf Pascheit

    # vimeo.com/58985447 Uploaded 287 Plays / / 0 Comments Watch in Couch Mode
  4. Norbert Schwontkowski malt gern schnell, denn je schneller es geht desto weniger Kontrolle gibt es. Und so bringt er Stimmungen, Gedanken und Ideen auf die Leinwand. Blind Man´s Faith ist der Titel der Ausstellung im Kunstverein. Der Zweifel wird hier kultiviert, um darin vergnüglich herumzuwandern und vielleicht auch auf den ein oder anderen Gedanken zu stoßen, der eine Weißheit enthält.
    Um Abbildungen jedenfalls geht es hier nicht, selbst wenn es sich um Landschaftsbilder handelt, die nach einer Stadt benannt sind. In Baku ist Schwontkowski nie gewesen, das Erdölfeld, welches auf dem Bild zu sehen ist, könnte auch im Irak oder in Texas stehen und die "Paradiesvögel" in dem Bild Flamingo hat er ebenfalls nicht vor der Kulisse einer leuchtenden Raffinerie gesehen. Aber er hat sie gemalt und für "nicht schlecht" befunden.

    aufgenommen am 25. Januar 2013 im Hamburger Kunstverein
    kunstverein.de

    Interview zum nachlesen: gallerytalk.net

    more Videos on: whitetube.de

    find whitetube on facebook.com/whitetube
    subscribe to vimeo.com/channels/whitetube

    Interview: Justus Duhnkrack
    Video: Karsten Wiesel

    # vimeo.com/58357459 Uploaded 1,865 Plays / / 3 Comments Watch in Couch Mode
  5. MUSA has handed over the exhibition space to monochrome for the retrospective "They used to be better" to celebrate 20 years of existence of the group. A considerable number of projects — theatre plays, computer games, net activities, panels, performances, film and music productions, as well as activist events are presented as dioramas. monochrom nine members are: Franz Ablinger, Daniel Fabry, Günther Friesinger, Evelyn Fürlinger, Roland Gratzer, Johannes Grenzfurthner, Harald Homolka List, Anika Kronberger, Frank Apunkt Schneider. Jan 29tg. - Apr 27th, 2013.
    At the MUSA Start Gallery Iris Christine Aue's drawings turn into sculpures and installations - „I woun't let you go“. Until Feb 21th, 2013.

    # vimeo.com/58635328 Uploaded 18 Plays / / 0 Comments Watch in Couch Mode

ArT ExHIBITIoNs aNd FesTIvaLS

aljoša abrahamsberg

videos from different art exhibitions and festivals around the world

Browse This Channel

Shout Box

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels. Channels