Charity and Non-Profits

Das Motto der Band triOH ist: »Ein Mensch ohne Macke ist k…. (komisch).«

triOH steht für:
- Musik mit Lust und Leidenschaft
- einfach, herzlich, ehrlich … und ziemlich ansteckend
- rhythmusbetonter inklusiver Impromix mit handgemachten Songs
- gelebte Inklusion
- durchaus gesellschaftskritisch
- im besten Sinn christlich
- Musik von Herzen zu Herzen
- Musik zum Zuhören und Mitmachen
- in dieser Form einmalig
- ausgezeichnet mit diversen Preisen

Ruth Kitsche von der EFG Möckmühl hat über triOH geschrieben:
Farid Faust und Uwe Schneider betreten die Bühne, zwei behinderte Menschen, die Musik machen. Etwas abseits am Flügel sitzt Jürgen Weiss, sozusagen der Papa der Band. Die ersten Töne des Klaviers füllen den von Zuhörern nur leicht gefüllten Raum. Uwe entlockt nun auch seiner Harp-Mundharmonika die ersten leidenschaftlichen Klänge und die rhythmische Untermalung durch Farid nimmt an Fahrt auf. Ein besonderes Konzert beginnt. (efg-moeckmuehl.de)

triOH – das sind:
Farid Faust, Percussions
Uwe Schneider, Harp und Voc
Jürgen Weiss, Piano und Voc

Das Lied »Mit dem Herzen sieht man mehr« wurde für den TV-Gottesdienst »Stunde des Höchsten« aufgezeichnet.

Mehr Informationen:
stundedeshoechsten.de

j vimeo.com/66333458

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…