Director Of Photography

Die gesprochene Sprache gilt als das essentiellste Kommunikationsmittel, dass uns Menschen zu Verfügung steht. Sie gilt als wesentlicher Grundstein für die menschliche Kultur und dient nicht nur dem Austausch und Teilens des Inneren, Sprachen definieren Grenzen und lassen uns Individualismus schaffen.

Das Wort Dialekt stammt aus dem griechischen Wort διαλέγομαι "dialegomai" und steht für "miteinander reden“, vielmehr steht die Mundart aber für eine Eigenständigkeit und die Zugehörigkeit einer Region und
stellt für das "miteinander reden" eine Barriere dar.

Österreich in Allgemeinen, aber das Ennstal in der Steiermark im Speziellen, verfügt über eine enorme Vielfalt an unterschiedlichen Dialekten. Durch die mächtige Berglandschaft, welche das Land in isolierte Täler formt und geschichtliche und geistige Auseinandersetzungen, wie die Gegenreformation, hat sich in dieser traditionellen Gegend eine besonders große kulturelle Diversität entwickelt.

Wir lassen vier Menschen der Region zu Wort kommen. Sie teilen mit uns ihre Erlebnisse und Gedanken über die Entstehung und die Bedeutung des Dialekts und die Hürden, die sich für sie bildeten.

Ein Dokumentarfilm von Stefanie Weberhofer und Manuel Eisl.
mit Maria Schütter (Asinger Mirzl), Karl Pitzer, Michael Rainer und Kamal Kishore Bhatti

Regieassistentin: Sonja Stangl
Kamera: Stefanie Weberhofer
Ton: Manuel Eisl
Schnitt: Jacqueline Krenka
Musik: Manfred Gaderer
Locationscouting: Markus Weberhofer

2013

stayfanny.com
manueleisl.com

j vimeo.com/77041974

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…