Wir wollen Mehr

Joined
Osnabrück

User Stats

Profile Images

User Bio

Sein Bandprojekt „Wir wollen Mehr“ zu nennen, mag in manchen Ohren arrogant klingen,aber wer wie Viviane und Tom in den vergangenen Jahren die Osnabrücker Musikszeneaufgewirbelt hat, darf getrost nach den musikalischen Sternen greifen. Egal ob smootherSouljazz wie bei „Melody and Soul“ oder orchestraler Pop mit politischer Botschaft wie bei„ConturBloQ“, ihre Visionen setzen der Keyboarder und die Sängerin mit konsequenterBrillianz um. Und das obwohl die beiden erst im vergangenen Jahr ihr Studium fürPopulärmusik/ Jazz an der Fachhochschule Osnabrück beendet haben.Hier erfolgte auch der Startschuss für „Wir Wollen Mehr“. Unter dem Motto spielten Tom undViviane ihr Examenskonzert vergangenen Sommer mit einer Mischung aus Pop, Soul,HipHop und Jazz, mit Live-Orchester und Videoeinspielern solch illustrer Gäste wie BluesCompany Chef „Toscho" Todorovic und Söhne Mannheims Rapper Metaphysics. Demfeierlichen Anlass entsprechend stand Tom sogar im weißen Frack hinter den Keyboardtasten.„Das Examenskonzert war toll für uns“, erzählt Viviane über die von Applaus umtosteBühnenshow. „Wann hat man schon die Chance sich so musikalisch zu verwirklichen?“ DerAbend habe eindeutig Lust auf mehr gemacht und so sind Songs wie „Söhne Gesucht“ unddas mit Toscho Todorovic entwickelte Duett „Lord Have Mercy“ nicht nur dem musikalischenReifeprozess des Studiums zu verdanken, sondern von nun an auch fester Bestandteil des„Wir Wollen Mehr“-Repertoires.Was beim Examenskonzert via Video eingespielt wurde, passiert auch bald live; auf derkommenden Maiwoche, wo das Projekt seinen nächsten Auftritt als Band hat, denn wie sagtTom, mit „Wir Wollen Mehr“ wollen sie „noch eine Schippe drauflegen“. Musikalischbewegen sie sich dafür uneingeschränkt zwischen den Genres: R’n’B, HipHop, Soul undDancehall, mal kraftvoll und dynamisch, mal als verträumte Ballade und gechilltesZurücklehnen. „Irgendwo zwischen Jill Scott, Angie Stone und Seeed verrät SchlagzeugerSven.Für „Wir Wollen Mehr“ setzen Tom und Viviane auf die volle Bandpower. Teils aus ihremProjekt „Melody and Soul“, teils aus dem Studium und dem persönlichen Musiker-Netzwerkhaben sie sich ihr Team zusammen gesucht. Denn klar, auch hier will man mehr. So teilt sichViviane das Mikrofon mit Fabio Gianni und Sven die Drumsticks mit Klaas.In dieser großen Besetzung auf der Bühne zu stehen bringt nicht nur „unglaublich viel Spaß“,wie Sven betont, sondern sorgt auch für die unterschiedlichsten Einflüsse, aus denen Tomdann den einzigartigen „Wir Wollen Mehr“-Sound produziert. Beim Songwriting habe er abervon vorneherein schon viel Wert auf Streicher und Bläser gelegt, erzählt Vivane: „Tom hatimmer schon viel mit klassischen Elementen gearbeitet und das wurde letztendlich zuunserem Sound.“Tom: „Ein wichtiger Punkt beim Komponieren ist für mich die Verzahnung der einzelnenInstrumente. Es ist rhythmisch so konzipiert, dass die Stimmen ineinander greifen, sichablösen, Parts zuwerfen... Es ist nichts „einfach so“, sondern genauestens überlegt.“„Melody and Soul“ und „ConturBloQ“ laufen derweil als Projekte weiter, wenn auch vorerstein bisschen im Hintergrund. Denn nun heißt es aber erst mal „Wir Wollen Mehr“; und das istnicht bloß eine Ansage, das ist ein Versprechen.

Verena Reygers

External Links